Newsletter 26

16. Januar 2015

Zur Befreiung von Auschwitz
Am 27. Januar 2015 nähert sich zum 70. Mal die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz. Anlässlich dieses Jahrestags findet im Rathaus Tiergarten eine Gedenkveranstaltung und Ausstellungseröffnung statt:
27.1.2015, 14 Uhr, Gedenktafel im Foyer des Rathauses Tiergarten
Daran schließt sich die Eröffnung der Ausstellung “nicht misshandeln!” in der 4. Etage des Rathauses an.

Buch GedenkortBuch „Gedenkort Güterbahnhof Moabit“
Im Januar erscheint das Buch „Gedenkort Güterbahnhof Moabit“ von Alfred Gottwaldt. Am Beispiel dieses Bahnhofs schildert er detailliert die Struktur der „Judentransporte“ aus der Reichshauptstadt. Auch der Weg, den die Opfer von der Sammelstelle in der Levetzowstraße zum Deportationsbahnhof gehen musste, wird behandelt. Abschließend werden in kurzen Skizzen einige Lebensläufe von Menschen gezeigt, die über Moabit deportiert wurden und nicht zurückkehrten.
Veranstaltungen zu diesem Buch:
Di., 27. Januar, 19 Uhr, Auditorium Topographie des Terrors, Niederkirchnerstr. 8
Mi., 25. Februar, 20 Uhr, Dorotheenstädtische Buchhandlung, Turmstr. 5: Vortrag „Die Deportation der Berliner Juden über den Güterbahnhof Moabit“

Perspektiven
Ende des vergangenen Jahres gab es ein Perspektivtreffen unserer Initiative. Wir haben darin die Schwerpunkte unserer künftigen Arbeit besprochen sowie die Struktur der Gruppe.
Einige der Ziele sind:
– Kennzeichnung des Deportationsweges innerhalb Moabits
– Errichtung eines Mahnmals am Deportationsbahnhof Quitzowstraße
– Organisierung von Stolpersteinverlegungen
Geplant ist eine engere Vernetzung mit anderen Initiativen, außerdem soll die Öffentlichkeitsarbeit und speziell die mit Jugendlichen intensiviert werden.
Um arbeitsfähiger zu werden, soll ein Verein gegründet werden.