Hier Dort Damals Heute – Jugendliche aus Moabit erinnern

Fast drei Jahrzehnte nach der Wende und sieben Jahrzehnte nach Kriegsende ist es dem Bezirk Mitte und dem Berliner Senat gelungen, einen kleinen bescheidenen Gedenkort für den größten Berliner Deportationsbahnhof, den Güterbahnhof Moabit, zu realisieren. Dieses Ereignis haben Schülerinnen und Schüler der Theodor Heuss-Gemeinschaftsschule in Moabit im Rahmen ihrer Arbeitsgemeinschaft Erinnern dokumentiert und sich auch bei der Realisierung aktiv beteiligt. Die Arbeitsgemeinschaft ist den Fluchtwegen der Berliner Jüdinnen und Juden auf Reisen nach Spanien und Frankreich nachgegangen, ist Zeugnissen des Holocausts in Israel und Polen begegnet. Von allen diesen Eindrücken und Erfahrungen soll die Ausstellung berichten.
Dieses Projekt ist auch deshalb bemerkenswert, weil sich hier überwiegend muslimische Jugendliche mit der jüngeren Geschichte der Mehrheitsgesellschaft auseinandersetzen und so ihr eigenes Weltbild formen.

Gleichzeitig findet die Ausstellung „Das Rathaus Tiergarten 1935 – 1954 – Spuren der Geschichte“ statt.

Beide Ausstellungen werden vom 9. November 2017 bis zum 23. Februar 2018 im Rathaus Tiergarten gezeigt.
Ort: Mathilde-Jacob-Platz an der Turmstraße in Moabit
Zeit: Während der Öffnungszeiten des Rathauses
Der Eintritt ist frei